Samstag, 19. August 2017

-Rezension- Kopf aus, Herz an (Jo Watson)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Kopf aus, Herz an" von Jo Watson

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 320
Verlag: LYX
Preis Taschenbuch: 10,00 €
Preis E-book: 8,99 €
Bewertung:  5 / 5

Inhaltsangabe:
Hör auf dein Herz und tanz unter den Sternen!

Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten - und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt - eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören - Band 1 der Destination-Love-Reihe


Meine Meinung:

Richtig gut gefällt mir das Cover, auch wenn es etwas dunkel gehalten ist. Titel und auch Inhaltsangabe klingen wirklich sehr vielversprechend. Und ich muss sagen meine Erwartungen wurden erfüllt.

Lilly, die ja die Hauptprotagonistin im Buch ist, wirkte auf mich sympathisch - ihre Art konnte mich sofort überzeugen. Damien fand ich ebenfalls richtig klasse, obwohl ich manche Handlungen von ihm nicht ganz nachvollziehen konnte. Was die anderen Nebencharaktere betrifft, da gefielen mir vorallem Annie, aber auch Francoise und Mark, die letzten beiden vorallem wegen ihrer lustigen Art.

Bezugnehmend auf die Handlungen muss ich sagen, diese haben mir durchaus gut gefallen - es war abwechslungsreich und grad mit der einen längeren Situation die entstanden ist, hätte ich so nicht gerechnet, natürlich kann ich nichts genaueres dazu schreiben.  Sehr schön fand ich das Ende des Buches, obwohl ich hoffe das die Geschichte irgendwann noch weiter geht, denn etwas ausführlicher hätte es zum Schluss sein können.

Angenehm, locker und leicht zu lesen ist der Schreibstil der Autorin. 

Schlussbewertung:

Unterhaltsames und abwechslungsreiches Buch, was mich fast zu 100 % überzeugen konnte, ein paar Kleinigkeiten hätte ich mir noch anders gewünscht, aber das fällt nicht weiter ins Gewicht, deshalb gibt es von mir volle Punktzahl:

*Vielen dank an NetGallery und an den LYX Verlag fürs zur Verfügung stellen des Rezensions Exemplars*

-Rezension- Millionärin wider Willen - Elenas Geheimnis (Brigitte Teufl-Heimhilcher)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Millionärin wider Willen - Elenas Geheimnis" von Brigitte Teufl-Heimhilcher

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 220
Verlag: Books on Demand
Preis Taschenbuch: 9,90 €
Preis E-book: 2,99 €
Bewertung:  3 / 5

Inhaltsangabe:
Aus Langeweile kauft die pensionierte Ärztin Elena einen Lottoschein - und gewinnt den Jackpot. Natürlich freut sie sich, doch sie hat alles was sie braucht.
Was also tun mit dem unverhofften Geldsegen?
Ihren Kindern schenken? Aber was würde das Geld mit den beiden machen?
Tochter Kerstin lebt nur für ihren Beruf als Anwältin, würde sie den Gewinn in eine Luxusimmobilie stecken, die sie gar nicht braucht?
Sohn Axel ist eher der freiheitsliebende Typ. Würde er auf der Stelle alles hinschmeißen und auf Weltreise gehen? Welche Auswirkungen hätte das auf seine Familie?
Wäre es da nicht besser, einen Teil des Geldes zu spenden? Doch wem?
Elena beschließt, vorerst nur ihren Anwalt einzuweihen. Der ist neuerdings Witwer und seine souveräne Art gefällt ihr von Mal zu Mal besser, aber er ist so unglaublich zurückhaltend. Während Elena überlegt, woran das liegen könnte, überstürzen sich die Ereignisse ...


Meine Meinung:

Optisch find ich das Cover schön gestaltet, allerdings auf den ersten Blick würde ich nicht wissen um was es dabei genau gehen soll. Titel und Inhaltsangabe sind aber aussagekräftig.

Aus verschiedenen Sichtweisen ist das Buch geschrieben, was einerseits gut ist - weil man dann auch die Sichtweisen der anderen erfährt, andererseits hat es auf mich schon manchmal etwas verwirrend gewirkt, aber das kann auch nur einfach mein empfinden sein. Am besten von den Charakteren hat mir eigentlich Maren gefallen, ihre Eindrücke und Ansichten sagten mir am meisten zu. Die kleine Yvonne wirkte auf mich auch sympathisch.

Ich würde die Handlungen schon als abwechslungsreich beschreiben, allerdings hat ich manchmal das Gefühl nicht allem immer so richtig gut folgen zu können, woran das lag - weiß ich nicht genau, vielleicht am Perspektivwechsel. Vom Ende bin ich aber überzeugt, es gibt ja noch folgende Bücher und man möchte dann schon gern erfahren wie es weiter geht.

Mir hat der Schreibstil der Autorin gefallen, dieser war angenehm und flüssig zu lesen.

Schlussbewertung:

Unterhaltsames Buch, was ein interessantes Thema hat, allerdings hat ich schon manchmal meine Probleme damit, mit den oft wechselnten Perspektiven klar zu kommen. Trotzdem hat es mir über weite strecken gefallen, ich vergebe 3 von 5 Punkten (tendenz zu 3,5 Punkten).

Freitag, 18. August 2017

BLOGAKTION - Follow Friday - Rezensionsexemplare

Auch diese Woche wollen wir wieder beim Follow Friday von *FiktiveWelten* mitmachen. Klickt ihr auf das Logo, kommt ihr zur entsprechenden Frage auf dem Blog:
https://fiktivewelten.wordpress.com/2017/08/18/blogaktion-follow-friday-rezensionsexemplare/

Dieses Mal lautet die Frage wie folgt:
Wie stehst du zu Rezensionsexemplaren?

Die Möglichkeit Rezensionsexemplare zu bekommen, finde ich gut und ich nutze es eigentlich auch recht oft. Natürlich hat man einen gewissen Zeitdruck und man ist dann verpflichtet eine Rezension zu schreiben, aber auch das gefällt mir bisher gut. Wenn ich nicht so aktiv an Leserunden teilnehmen würde, wäre ich auf manches Buch nicht aufmerksam geworden.

Bisher war es zwar immer so das ich diese Rezensionsexemplare durch Leserunden, Vorablesen oder der Facebookgruppe "Reziliebe" erhalten habe, aber ich hoffe das es irgendwann auch mal so sein wird, das mich/uns Autoren/Verlage anschreiben, das wäre so mein/unser Wunsch.

*Frage beantwortet von Twin_Tina*

-Rezension Tina- "Die dunkle Seite des Glücks" (Maren G. Bergmann)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Die dunkle Seite des Glücks" von Maren G. Bergmann

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 316
Verlag: BookRix
Preis Taschenbuch: 9,95 €
Preis E-book: 1,99 €
Bewertung:  3/5

Inhaltsangabe:
Die 20-jährige Christin trennt sich von ihrem Freund.
In einem Café trifft sie auf den charismatischen Vincent Bell, der großes Interesse an ihr zeigt.
Immer mehr verfällt Christin seinem Charme und bemerkt viel zu spät, dass Vincent ein dunkles Geheimnis hütet.

ACHTUNG! Dieses Buch enthält Passagen, die für Jugendliche unter 16 Jahre nicht empfehlenswert sind!




Meine Meinung:

Auch wenn das Cover etwas düster wirkt, wird man trotzdem dazu verleitet sich die Inhaltsangabe durchzulesen, außerdem find ich es dennoch schön.

Christin scheint schon nett zu sein, aber in vielen Punkten verstehe ich sie nicht so ganz, das machte sie mir zwar nicht umbedingt unsympathisch, aber so richtig warm bin ich auch nicht mit ihr geworden. Vincent kann ich ebenfalls nicht ganz einschätzen, er hatte so seine Geheimnisse, aber seine Art wie er mit Christin umgegangen ist, hat mir in den meisten Fällen nicht wirklich gefallen. Als Nebencharakter fand ich Bernhard eigentlich nicht schlecht und auch Maja fand ich gut.

Die Handlungen fand ich zwar nicht schlecht, aber sie konnten mich ebenfalls nicht ganz überzeugen. Manchmal hat es sich schon ein bisschen gezogen und es passierte nicht all zu viel. Zumal mir auch ein wenig die Abwechslung gefehlt hat. Aber es kann eben daran gelegen haben, das mir Christins Verhaltensweisen nicht so zugesagt haben und ich es nicht verstehen konnte. Das Ende ist an sich zwar okay, aber auch da war ich über das Verhalten verwundert.

Der Schreibstil der Autorin hat mir aber eigentlich gefallen.

Schlussbewertung:

Ein Buch, was ich zwar nicht schlecht fand, aber was mich auch nicht 100%tig überzeugen konnte, da mir viele Handlungen und Verhaltensweisen nicht ganz zugesagt haben. Daher vergebe ich 3 von 5 möglichen Punkten:

Mittwoch, 16. August 2017

-Rezension Tina- "Königsblume" (Sunya Grace Bold)

Twin Tina´s Rezension zum Buch

"Königsblume" von Sunya Grace Bold

Seitenzahl (Printausgabe): 102
Verlag: Eigenverlage/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: -
Preis E-book: 0,99 €
Bewertung:  4/5

Inhaltsangabe:
Der Heiler gibt Yinas Schwester nur noch einen Winter zu leben. Einzig eine magische Blume aus dem Verbotenen Wald könnte sie retten. Yina begibt sich auf die Suche und erregt die Aufmerksamkeit des Dunkelelfen Talan. Doch sein Volk verabscheut die Menschen und der Preis, den er für seine Hilfe verlangt, ist hoch …
Ein romantisches Märchen aus der Welt Edél. 




Meine Meinung:

Optisch macht das Titelbild wirklich was her und es passt auch echt gut zum Inhalt des Buches. Die Inhaltsangabe hat mich zudem noch neugierig gemacht.

Yina, die Hauptprotagonistin, fand ich wirklich nett und vorallem auch mutig, das sie sich in so große Gefahr begibt um ihre Schwester zu retten, hat mir gut gefallen. Was mir an ihr nicht so gefallen hat, sie ist wirklich teilweise sehr naiv gewesen. Talan hat zum Anfang einen etwas bösartigen Eindruck auf mich gemacht, aber das hat sich eigentlich auch recht schnell geändert, sodass er mir dann richtig gut gefallen hat. Es gab hier auch einige Wesen, die ich richtig gut fand, aber um die Spannung nicht zu nehmen, möchte ich nicht genauer darauf eingehen.

Ich muss sagen, das mich die Handlungen am Anfang nicht ganz so überzeugen konnten, irgenwie hab ich daher auch eine ganze Weile gebraucht, bevor ich ins Buch gefunden hab. Aber als ich dann drin war, haben mir die Handlungen echt gut gefallen und es kam dann auch Spannung auf. Zudem find ich die Idee des Buches gut, das ein Mädchen alles dafür tut um ihre Schwester zu retten. Das Ende hat mir ebenfalls gefallen, man muss aber dazu sagen, das schon einige Fragen offen bleiben und es ein wenig abrupt ist.

Der Schreibstil der Autorin hat mir zwar gefallen, ich hätte es nur besser gefunden, wenn es eine Kapiteleinteilung gegeben hätte.

Schlussbewertung:

Eine schöne, märchenhafte Fantasygeschichte für zwischendurch. Da ich ein bisschen gebraucht habe, um reinzukommen, vergebe ich dafür 4 Punkte:

-Rezension- Alles nur Ansichtssache ?! (Franziska Erhard)

Twin_Kati´s Rezension zum Buch

"Alles nur Ansichtssache ?!" von Franziska Erhard

Seitenzahl (Printausgabe): ca. 484
Verlag: Eigenverlag/Selfpublishing
Preis Taschenbuch: 12,99 €
Preis E-book: 2,99 €
Bewertung:  4 / 5

Inhaltsangabe:
»Wir beginnen in London ein ganz neues, aufregendes Leben.« Das war Freds Versprechen gewesen. Und er hatte das Versprechen wahr gemacht, wenn auch anders als gedacht. Nach einem gutem halben Jahr steht Anni plötzlich vor den Scherben ihrer einst perfekten Beziehung. Zum Glück gibt es ihre Freundin Emily, nie um einen guten Rat verlegen, und den ziemlich attraktiven und überaus netten Ben, die ihr wieder auf die Beine helfen. Und dann taucht auch noch Marc auf mit seiner verrückten Wette und seinen skurrilen Nicht-Dates. Und plötzlich ist Anni nicht mehr die nette, aber eher unsichtbare und ziemlich üppige Freundin eines erfolgreichen Mannes, sondern Mittelpunkt einer Geschichte, die sie sich so bisher nur seufzend im Kino angesehen hatte. Aber reicht das aus, um der Vergangenheit zu entkommen? Denn da gibt es noch etwas, wovon keiner weiß, und diese Sache wird immer mächtiger...

Meine Meinung:

Das es sich hierbei wieder um ein Roman von Franziska Erhard handelt, sieht man auf den ersten Blick und ich muss sagen es gefällt mir gut. Titel und Inhaltsangabe machen neugierig darauf das Buch zu lesen.

Anni, die ja die Hauptprotagonistin im Buch ist, war mir sofort sehr sympathisch, sie schreckt nicht davor zurück sich auch mal auf neue Dinge einzulassen, das fand ich klasse. Bei Fred bin ich geteilter Meinung, einerseits scheint er ganz nett zu sein, andererseits verhält er sich Anni gegenüber nicht korrekt. Von den anderen Personen haben mir vorallem Marc und Ben gefallen, wiederum Lisa fand ich teilweise schon anstrengend.

Sehr ansprechend und abwechslungsreich empfand ich die Handlungen, ich hab mich gut unterhalten gefühlt. Bei einigen Dingen war ich sogar überrascht und das Ende hat mir ebenfalls sehr gefallen.

Gut und Flüssig zu lesen ist der Schreibstil der Autorin, der mir ja durch andere Bücher schon bekannt ist.

Schlussbewertung:

Ein schöner Liebesroman, der mich im großen und ganzen überzeugen konnte, nur ein paar Kleinigkeiten waren mir etwas "zu lang" aber ansonsten echt zu empfehlen... ich vergebe 4 von 5 Punkten...

Dienstag, 15. August 2017

Gemeinsames Lesen #11

Auch an diesem Dienstag wollen wir wieder beim *Gemeinsames Lesen* von Schlunzen Bücher mitmachenr Zeit. Die ersten drei Fragen sind wie in jeder Woche gleich und die letzte ist wiedre variierend. Klickt ihr auf den Banner, kommt ihr zum Blog von Schlunzen Bücher:

http://www.schlunzenbuecher.de/ 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zurzeit lese ich nur ein Buch, aber ich werde heute Abend sicher ein weiteres noch anfangen. Aber im Moment lese ich dieses:

"Königsblume" von Sunya Grace Bold
akutell bin ich auf Seite 42 von 79 (im E-Book Reader)










2. Wie lautet der erste Satz auf deiner akutellen Seite?

Eure Schwester ist krank?

3. Was willst du umbedingt aktuell zu deinen Buch loswerden?

Ja, es handelt sich hierbei um ein recht kurzes Buch...Ich find es bisher eigentlich gut, aber irgendwie stört mich auch etwas, ich kann nur nicht genau benennen was. Ich denkt, es liegt daran, das man bei dem Buch keine Kapiteleinteilungen hat.

4. Gibt es Rezensionen von dir, bei denen sich deine Meinung mittlerweile verändert hat, und die du am liebsten völlig umschreiben würdest?

Bisher kam das noch nicht vor, weil man ja eigentlich dafür das Buch nochmals lesen müsste und ich glaube auch nicht, das sich meine Meinung dann ändern würde. Bei meinen Rezensionen überlege ich öfter recht lange und manchmal steh ich auch zwischen zwei Wertungen, da hab ich manchmal hinterher dann gedacht, ich hätte doch einen Punkt mehr geben können..., völlig neu hätte ich eigentlich aber noch keine Rezension schreiben wollen.

*Fragen beantwortet von Twin_Tina*